AutorInnen/IllustratorInnen/MusikerInnen-Verzeichnis

|Zurück zum Verzeichnis|

Elster Silberflug
"1971 wurde die Gruppe ELSTER SILBERFLUG aus dem Umfeld der Szene junger MusikerInnen geboren, die sich in den 68er Jahren auf der Burg Waldeck trafen, um über eine neue deutsche Lied- und Kabarettkultur zu sprechen. Ulrich Freise, Musikstudent aus Gießen fand im Mittelalter und seinen Frühformen von Lied und Musik einen neuen Ansatzpunkt und sammelte für ELSTER SILBERFLUG ein Repertoire aus alten Minneliedern und Balladen, aus frühbarocken Liedern und aus romantischen Eigenschöpfungen. Zu dieser Mixtur kam ein Schuß keltische Verrücktheit, ein wenig Hippiegroove und die Fähigkeit, aus den Ingredenzien einen eigenen Sound zu kreieren. Durch ungezählte Auftritte auf Straßen und Plätzen in ganz Deutschland begann sich ein unverwechselbarer ELSTER-Stil herauszubilden. Es wurden erste Schallplatten produziert. Anfang der 90er Jahre nach Zwischenspielen in unterschiedlichen Besetzungen und unter dem Namen ZEITENWENDE wurden die ELSTERN zu einem neuen Flug erweckt und spielen seitdem auf den Mittelaltermärkten, bei historischen Stadtfesten und Gelagen und Tafelein auf Schlössern und Burgen.
In der Besetzung Ulrich Feise, Barby Grosse-Freise, Moritz Ruben, Micky Law, Dorle Ferber und Deborah Wargon gelingt es ELSTER SILBERFLUG heute, viele stilistische Einflüsse zu nutzen, ohne je die musikalische Atmosphäre des Mittelalters aufzugeben. Sie verstehen es, mit ihrer Melange aus alt und neu einen Bogen zum Publikum zu spannen und das Mittelalter verständlich zu machen. Im Jahr 1999 gab es neben vielen Konzerten und Auftritten (u.a. live beim Festival der Spielleute im TV) eine neue Elster-CD, ein Liederheft und diese Kinder-Mittelalter-CD für den Ökotopia Verlag.

"

Terminübersicht


Für Ihre Suche wurden keine Treffer gefunden.

Suchergebnisse für 'Elster Silberflug'

Ihre Suche ergab keine Ergebnisse.

Bitte warten...

Weiter shoppen
Warenkorb anzeigen
Weiter shoppen
Warenkorb anzeigen